Christine Lenggenhager - Bewegen und Heilen

Tänzerische Gymnastik Medau

Gesundheit und Lebensfreude stehen im Zentrum der tänzerisch-rhythmischen Gymnastik. Auf spielerisch/rhythmische Art werden die Beweglichkeit und die Kräftigung geschult. Zentral ist jedoch immer die Ganzkörperbewegung die sich von innen entfaltet und so jede Gymnastikübung zum Tanz werden lässt.

Mittels individueller Live-Begleitung am Klavier oder Percussion, sowie durch ausgesuchte CD-Musik entsteht eine persönliche Atmosphäre. 
Abgerundet wird die Stunde mit einem ruhigen Teil auf der Matte. Die Wahrnehmung richtet sich nach innen. Ähnlich dem Yoga oder Feldenkrais werden die Dehn- und Kräftigungsübungen dem eigenen Körper entsprechend ausgeführt.

Über die Jahrzehnte meines Unterrichtens sind auch meine Kund-Innen mit mir älter geworden. So unterrichte ich heute meist Menschen zwischen 50 und 90 Jahren, die alle innerhalb ihrer Gruppen einen Zusammenhalt haben, der oft über die Gymnastik hinaus geht.
Es freut mich besonders, dass auch eine Männergruppe bereits seit 30 Jahren existiert. Hier liegt der Fokus jedoch mehr auf der Kräftigung und Dehnung.

Rückengymnastik

In den speziellen Rücken-Gruppen wird nach einer kurzen Erwärmung vermehrt auf der Matte gearbeitet.
Ein differenziertes Körpergefühl ist unabdingbare Voraussetzung für eine gesunde Haltung. 
Mittels vielseitiger Dehnungs- und Kräftigungsübungen wird an der anatomisch korrekten Haltung gearbeitet. Zentrales Anliegen ist es, mit den eigenen Schwächen konstruktiv umzugehen und die Veränderungen im Alltag zu integrieren.